Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Brautstraußwurf

Herausgegeben von in Hochzeitstradition ·
Tags: TraditionenBräucheBlumen
Traditionell ist es die Aufgabe des Bräutigams sich um den Brautstrauß zu kümmern und für seine Liebste zu besorgen. Diesen überreicht er ihr dann vor der Trauung bzw. der Kirche. Viele Bräute haben jedoch genaue Wünsche und Vorstellungen, wie der Strauß aussehen soll. Deswegen geben sie ihrem Verlobten vorab schon ein paar Tipps. Gegen Ende der Feierlichkeit findet dann der berühmte Brautstraußwurf statt. Dabei stellen sich alle ledigen, unverheirateten Frauen hinter der Braut auf. Diese wirft – natürlich ohne zu sehen zu wem bzw. wohin – den Brautstrauß nach hinten. Der Dame, die den Strauß fängt, wird eine baldige Hochzeit prophezeit. Mittlerweile ist es übrigens üblich, dass die Braut sich einen zweiten Brautstrauß zum Werfen vom Floristen binden lässt. Viele Bräute möchten ihren „Original“-Strauß als Erinnerung an die Traumhochzeit gerne aufheben und trocknen.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü